Geodäsie und Geoinformation (Master)

Der Masterstudiengang kann als konsekutive Fortsetzung des Bachelorstudienganges in Geodäsie und Geoinformation angesehen werden, spricht aber auch Interessenten an, die Kenntnisse in einem Erststudium in einem verwandten universitären oder Fachhochschul-Studiengang erworben haben.

Der Studiengang vermittelt in einer einsemestrigen Aufbauphase zusätzliches Grundlagenwissen und im anschließenden zweisemestrigen Vertiefungsstudium wissenschaftlich vertieftes anwendungs- sowie forschungsorientiertes Ingenieurwissen in einem wählbaren Profil von Vertiefungsfächern und ergänzenden Wahlfächern. Auch durch fachübergreifende und vertiefende Projekte mit Bezug und Einbeziehung der aktuellen Forschung wird den Studierenden die Gelegenheit gegeben, sich zu spezialisieren und Schwerpunkte zu setzen, ohne spätere berufliche Tätigkeitsfelder einzuschränken.

Die Masterabsolventinnen und -absolventen der Geodäsie und Geoinformation besitzen die Grundlagen, vorhandenes Fachwissen systematisch zu erweitern, Prozesse in ihrer Gesamtheit zu erkennen und sie fundiert kritisch zu hinterfragen. Sie haben damit die fachliche Kompetenz erworben, Forschungs- und Entwicklungsaufgaben zu übernehmen.

Allgemeine Informationen der TUM

Studienplan, Fächerliste, Vertiefungen

Eine detaillierte Auflistung aller Sockel-, Vertiefungs- und Wahlfächer ist in den hier aufgeführten Tabellen gegeben. Darunter alle Einzelheiten zu den drei Vertiefungsrichtungen "Erdmessung und Satellitengeodäsie" (VTR I), "Photogrammetrie, Fernerkundung und Kartographie" (VTR II) sowie "Geodäsie, Geoinformationssysteme und Landmanagement" (VTR III).

Weiterlesen...

Studienbewerbung und Eignungsverfahren

Sie interessieren sich für den Master-Studiengang "Geodäsie und Geoinformation" an der Technischen Universität München? Diese Seite beschreibt, wie Sie sich für diesen Studiengang bewerben können, und erläutert das Eignungsverfahren, welches Sie durchlaufen müssen.

Weiterlesen...

Praktika im Masterstudium

Berufspraktische Erfahrungen sollen das an der Universität erworbene Wissen vertiefen und insbesondere das handwerkliche Geschick eines angehenden Vermessungsingenieurs festigen. Obwohl die Ausbildung unserer Studierenden selbstverständlich zahlreiche praktische Übungen beinhaltet, können viele Erfahrungen nur im "echten Berufsalltag" erworben werden. Daher wird im Studienverlauf die Durchführung von Berufspraktika vorausgesetzt.

Weiterlesen...

Dokumente

Alle wichtigen Dokumente auf einen Blick.

Weiterlesen...